Angebote zu "Grand" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Gittalun Trinktabletten
7,79 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Gittalun Trinktabletten (Packungsgröße: 10 stk)Zur Beruhigung vor dem Einschlafen* Schlafen ? wer kennt es nicht, dieses wohlige Gefühl beim Einschlummern? Und am nächsten Tag erholt aufzuwachen? Tatsächlich ist unser Schlafbedürfnis so wichtig und so stark wie Hunger und Durst. Denn für unseren Körper ist Schlaf die Zeit, in der er sich regeneriert. Angefangen vom Immunsystem bis hin zum Gehirn: Überall wird erneuert, Schädliches bekämpft, Überflüssiges aussortiert. Nicht umsonst fühlen wir uns nach gutem Schlaf buchstäblich wie neu geboren. Was aber, wenn Einschlafen zum Problem wird? Wenn wir keinen Schlaf finden oder nicht entspannt durchschlafen können? Dann können Gittalun® Trinktabletten helfen. Sie werden zur Beruhigung vor dem Einschlafen und bei unruhigem Schlaf angewendet, wenn das Problem medikamentös behandlungsbedürftig ist. Gittalun® Trinktabletten mit 25 mg Doxylaminsuccinat sind ein apothekenpflichtiges Arzneimittel. Gittalun® Trinktabletten werden abends 30 bis 60 Minuten vor dem Schlafengehen eingenommen. Einfach eine Tablette in 100 bis 300 ml Wasser auflösen und trinken. Ideal für alle, die ungern feste Arzneiformen einnehmen und für die eine Extraportion Flüssigkeit vorteilhaft ist. Gittalun® schmeckt angenehm neutral. *wenn medikamentös behandlungsbedürftig Arzneimittel mit müde machenden Eigenschaften (Antihistaminikum, Sedativum). Zur Beruhigung vor dem Einschlafen und bei unruhigem Schlaf, soweit medikamentös behandlungsbedürftig. Hinweis: Nicht alle Unruhezustände, die das Ein- und Durchschlafen beeinträchtigen, bedürfen einer medikamentösen Therapie. Oftmals sind sie Ausdruck einer körperlichen oder seelischen Erkrankung und können durch andere Maßnahmen oder Therapie der Grundkrankheit beeinflusst werden. Bei länger anhaltenden Schlafstörungen sollte deshalb keine Dauerbehandlung erfolgen, sondern der behandelnde Arzt aufgesucht werden. Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten25 mg Doxylamin hydrogensuccinat17.4 mg DoxylaminCitronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Dinatrium hydrogenphosphat Hilfstoff (+)Macrogol 6000 Hilfstoff (+)Natrium hydrogencarbonat Hilfstoff (+)Natrium sulfat, wasserfrei Hilfstoff (+)575 mg Natrium Ion Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Doxylamin oder einen der sonstigen Bestandteile von dem Arzneimittel oder gegen andere Antihistaminika sind. Bei akutem Asthma-Anfall grünem Star (Engwinkel-Glaukom) Nebennierentumor (Phäochromozytom) Vergrößerung der Vorsteherdrüse (Prostata-Hypertrophie) mit Restharnbildung akuter Vergiftung durch Alkohol, Schlaf- oder Schmerzmittel sowie Psychopharmaka (Neuroleptika, Tranquilizer, Antidepressiva, Lithium) Anfallsleiden gleichzeitiger Behandlung mit Hemmstoffen der Monoaminoxidase. Kinder und Jugendliche sollen nicht mit dem Arzneimittel behandelt werden.DosierungNehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene ca. ½ - 1 Stunde vor dem Schlafengehen eine in einem halben Glas Wasser aufgelöste Trinktablette (entspricht 25 mg Doxylaminsuccinat) ein. Bei stärkeren Schlafstörungen können als Höchstdosis 2 Trinktabletten (entspricht 50 mg Doxylaminsuccinat) eingenommen werden. Sorgen Sie für ausreichende Schlafdauer, um eine Beeinträchtigung Ihres Reaktionsvermögens am folgenden Morgen zu vermeiden. Dauer der Anwendung: Bei akuten Schlafstörungen ist die Behandlung möglichst auf Einzelgaben zu beschränken. Um bei chronischen Schlafstörungen die Notwendigkeit einer fortgesetzten Anwendung zu überprüfen, sollte nach zweiwöchiger täglicher Einnahme die Dosis schrittweise reduziert oder abgesetzt werden. Wenn Sie eine größere Menge von dem Arzneimittel eingenommen haben, als Sie sollten eine Überdosierung ist daran zu erkennen, dass es zunächst zu zentral bedingten Symptomen wie Unruhe, gesteigerten Muskelreflexen, Bewusstlosigkeit, Depression der Atmung sowie Herz-Kreislauf-Stillstand kommen kann. Weitere Zeichen einer Überdosierung sind Pupillenerweiterung, beschleunigte Herztätigkeit (Tachykardie), Fieber, heiße, rote Haut und trockene Schleimhäute. Treten diese Symptome auf, sollte unverzüglich ein Arzt verständigt werden. Bei Überdosierung werden als Sofortmaßnahmen Magenspülungen mit Aktivkohle empfohlen. Beim Auftreten von Magen-Darm-Beschwerden, zentralnervösen Störungen, Mundtrockenheit, Entleerungsstörungen der Blase (Miktionsbeschwerden) sowie Sehstörungen sind je nach Erscheinungsbild die entsprechenden Maßnahmen zu ergreifen.EinnahmeFalls vom Arzt nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene ca. ½ - 1 Stunde vor dem Schlafengehen eine in einem halben Glas Wasser aufgelöste Trinktablette (entspricht 25 mg Doxylaminsuccinat) ein.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Einnahme von dem Arzneimittel ist erforderlichbei eingeschränkter Leberfunktion, Vorschädigung des Herzens und Bluthochdruck, chronischen Atembeschwerden und Asthma, unzureichendem Verschluss des Mageneingangs mit Rückfluss von Nahrung in die Speiseröhre (gastro-ösophagealer Reflux).Besondere Vorsicht ist auch geboten bei Patienten mit neurologisch erkennbaren Hirnschäden in der Großhirnrinde und Krampfanfällen in der Vorgeschichte, da bereits durch die Einnahme kleiner Mengen Doxylamin Krampfanfälle (Grand-mal-Anfälle) ausgelöst werden können.Befragen Sie in solchen Fällen vor der Einnahme von dem Arzneimittel bitte Ihren Arzt. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenDieses Arzneimittel kann auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch das Reaktionsvermögen so weit verändern, dass die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr oder zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt wird. Dies gilt in verstärktem Maße im Zusammenwirken mit Alkohol. Sie können dann auf unerwartete und plötzliche Ereignisse nicht mehr schnell und gezielt genug reagieren.Fahren Sie nicht Auto oder andere Fahrzeuge! Bedienen Sie keine elektrischen Werkzeuge oder Maschinen! Arbeiten Sie nicht ohne sicheren Halt!SchwangerschaftFragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.SchwangerschaftDas Arzneimittel soll während der Schwangerschaft nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes eingenommen werden.StillzeitDa der Wirkstoff in die Muttermilch übergeht, sollte das Stillen für die Dauer der Behandlung unterbrochen werden.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Gittalun Trinktabletten (Packungsgröße: 10 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Gittalun Trinktabletten
9,89 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Gittalun Trinktabletten (Packungsgröße: 20 stk)Zur Beruhigung vor dem Einschlafen* Schlafen ? wer kennt es nicht, dieses wohlige Gefühl beim Einschlummern? Und am nächsten Tag erholt aufzuwachen? Tatsächlich ist unser Schlafbedürfnis so wichtig und so stark wie Hunger und Durst. Denn für unseren Körper ist Schlaf die Zeit, in der er sich regeneriert. Angefangen vom Immunsystem bis hin zum Gehirn: Überall wird erneuert, Schädliches bekämpft, Überflüssiges aussortiert. Nicht umsonst fühlen wir uns nach gutem Schlaf buchstäblich wie neu geboren. Was aber, wenn Einschlafen zum Problem wird? Wenn wir keinen Schlaf finden oder nicht entspannt durchschlafen können? Dann können Gittalun® Trinktabletten helfen. Sie werden zur Beruhigung vor dem Einschlafen und bei unruhigem Schlaf angewendet, wenn das Problem medikamentös behandlungsbedürftig ist. Gittalun® Trinktabletten mit 25 mg Doxylaminsuccinat sind ein apothekenpflichtiges Arzneimittel. Gittalun® Trinktabletten werden abends 30 bis 60 Minuten vor dem Schlafengehen eingenommen. Einfach eine Tablette in 100 bis 300 ml Wasser auflösen und trinken. Ideal für alle, die ungern feste Arzneiformen einnehmen und für die eine Extraportion Flüssigkeit vorteilhaft ist. Gittalun® schmeckt angenehm neutral. *wenn medikamentös behandlungsbedürftig Arzneimittel mit müde machenden Eigenschaften (Antihistaminikum, Sedativum). Zur Beruhigung vor dem Einschlafen und bei unruhigem Schlaf, soweit medikamentös behandlungsbedürftig. Hinweis: Nicht alle Unruhezustände, die das Ein- und Durchschlafen beeinträchtigen, bedürfen einer medikamentösen Therapie. Oftmals sind sie Ausdruck einer körperlichen oder seelischen Erkrankung und können durch andere Maßnahmen oder Therapie der Grundkrankheit beeinflusst werden. Bei länger anhaltenden Schlafstörungen sollte deshalb keine Dauerbehandlung erfolgen, sondern der behandelnde Arzt aufgesucht werden. Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten25 mg Doxylamin hydrogensuccinat17.4 mg DoxylaminCitronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Dinatrium hydrogenphosphat Hilfstoff (+)Macrogol 6000 Hilfstoff (+)Natrium hydrogencarbonat Hilfstoff (+)Natrium sulfat, wasserfrei Hilfstoff (+)575 mg Natrium Ion Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Doxylamin oder einen der sonstigen Bestandteile von dem Arzneimittel oder gegen andere Antihistaminika sind. Bei akutem Asthma-Anfall grünem Star (Engwinkel-Glaukom) Nebennierentumor (Phäochromozytom) Vergrößerung der Vorsteherdrüse (Prostata-Hypertrophie) mit Restharnbildung akuter Vergiftung durch Alkohol, Schlaf- oder Schmerzmittel sowie Psychopharmaka (Neuroleptika, Tranquilizer, Antidepressiva, Lithium) Anfallsleiden gleichzeitiger Behandlung mit Hemmstoffen der Monoaminoxidase. Kinder und Jugendliche sollen nicht mit dem Arzneimittel behandelt werden.DosierungNehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene ca. ½ - 1 Stunde vor dem Schlafengehen eine in einem halben Glas Wasser aufgelöste Trinktablette (entspricht 25 mg Doxylaminsuccinat) ein. Bei stärkeren Schlafstörungen können als Höchstdosis 2 Trinktabletten (entspricht 50 mg Doxylaminsuccinat) eingenommen werden. Sorgen Sie für ausreichende Schlafdauer, um eine Beeinträchtigung Ihres Reaktionsvermögens am folgenden Morgen zu vermeiden. Dauer der Anwendung: Bei akuten Schlafstörungen ist die Behandlung möglichst auf Einzelgaben zu beschränken. Um bei chronischen Schlafstörungen die Notwendigkeit einer fortgesetzten Anwendung zu überprüfen, sollte nach zweiwöchiger täglicher Einnahme die Dosis schrittweise reduziert oder abgesetzt werden. Wenn Sie eine größere Menge von dem Arzneimittel eingenommen haben, als Sie sollten eine Überdosierung ist daran zu erkennen, dass es zunächst zu zentral bedingten Symptomen wie Unruhe, gesteigerten Muskelreflexen, Bewusstlosigkeit, Depression der Atmung sowie Herz-Kreislauf-Stillstand kommen kann. Weitere Zeichen einer Überdosierung sind Pupillenerweiterung, beschleunigte Herztätigkeit (Tachykardie), Fieber, heiße, rote Haut und trockene Schleimhäute. Treten diese Symptome auf, sollte unverzüglich ein Arzt verständigt werden. Bei Überdosierung werden als Sofortmaßnahmen Magenspülungen mit Aktivkohle empfohlen. Beim Auftreten von Magen-Darm-Beschwerden, zentralnervösen Störungen, Mundtrockenheit, Entleerungsstörungen der Blase (Miktionsbeschwerden) sowie Sehstörungen sind je nach Erscheinungsbild die entsprechenden Maßnahmen zu ergreifen.EinnahmeFalls vom Arzt nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene ca. ½ - 1 Stunde vor dem Schlafengehen eine in einem halben Glas Wasser aufgelöste Trinktablette (entspricht 25 mg Doxylaminsuccinat) ein.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Einnahme von dem Arzneimittel ist erforderlichbei eingeschränkter Leberfunktion, Vorschädigung des Herzens und Bluthochdruck, chronischen Atembeschwerden und Asthma, unzureichendem Verschluss des Mageneingangs mit Rückfluss von Nahrung in die Speiseröhre (gastro-ösophagealer Reflux).Besondere Vorsicht ist auch geboten bei Patienten mit neurologisch erkennbaren Hirnschäden in der Großhirnrinde und Krampfanfällen in der Vorgeschichte, da bereits durch die Einnahme kleiner Mengen Doxylamin Krampfanfälle (Grand-mal-Anfälle) ausgelöst werden können.Befragen Sie in solchen Fällen vor der Einnahme von dem Arzneimittel bitte Ihren Arzt. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenDieses Arzneimittel kann auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch das Reaktionsvermögen so weit verändern, dass die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr oder zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt wird. Dies gilt in verstärktem Maße im Zusammenwirken mit Alkohol. Sie können dann auf unerwartete und plötzliche Ereignisse nicht mehr schnell und gezielt genug reagieren.Fahren Sie nicht Auto oder andere Fahrzeuge! Bedienen Sie keine elektrischen Werkzeuge oder Maschinen! Arbeiten Sie nicht ohne sicheren Halt!SchwangerschaftFragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.SchwangerschaftDas Arzneimittel soll während der Schwangerschaft nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes eingenommen werden.StillzeitDa der Wirkstoff in die Muttermilch übergeht, sollte das Stillen für die Dauer der Behandlung unterbrochen werden.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Gittalun Trinktabletten (Packungsgröße: 20 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Ministry and the Law
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Le lupus érythémateux est une maladie chronique, qui résulte d'un dérèglement multifactoriel du système immunitaire et qui illustre parfaitement le concept de maladie auto-immune systémique. Affection aux symptômes multiples, elle se déclare le plus souvent par des manifestations cutanées ou articulaires, mais elle peut toucher n'importe quel organe. De par la complexité de son diagnostic et de son traitement, le lupus érythémateux est une maladie parfois grave dont le diagnostic et la prise en charge font appel à un grand nombre de spécialités médicales : dermatologie, rhumatologie, médecine interne, néphrologie, hématologie, pédiatrie, biologie médicale, mais aussi parfois pneumologie, cardiologie, gastro-entérologie... Ce livre didactique, organisé sous la forme de mises au point et d'interrogations que le professionnel de santé est amené à se poser, propose : - un ancrage diagnostique et thérapeutique par des mises au point, dans la première partie, offrant un rappel de la physiopathologie du lupus érythémateux, de ses manifestations cliniques et biologiques et de son traitement ; - un approfondissement des différentes manifestations, des situations particulières et des complications que peut présenter le patient lupique : lupus chez l'enfant, grossesse et lupus, risque infectieux, ostéonécrose, ischémie cutanée, douleurs abdominales, etc. ; - une évaluation des multiples traitements, chaque symptôme nécessitant une cure spécifique. Les syndromes plus rares associés au lupus, comme le syndrome d'Evans ou encore le syndrome d'activation macrophagique par exemple, sont ainsi abordés spécifiquement, afin de déterminer le remède le plus adapté. Cet ouvrage exhaustif, illustré par de nombreux tableaux et figures, éclaire une maladie complexe et polymorphe. Il guidera les nombreux praticiens pour lesquels le lupus érythémateux est un enjeu majeur de diagnostic, véritable cas d'école de diagnostic différentiel. Il apportera une aide considérable dans la prise en charge thérapeutique en abordant concrètement les nombreuses situations cliniques auxquelles les malades lupiques sont exposés.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Ministry and the Law
9,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Le lupus érythémateux est une maladie chronique, qui résulte d'un dérèglement multifactoriel du système immunitaire et qui illustre parfaitement le concept de maladie auto-immune systémique. Affection aux symptômes multiples, elle se déclare le plus souvent par des manifestations cutanées ou articulaires, mais elle peut toucher n'importe quel organe. De par la complexité de son diagnostic et de son traitement, le lupus érythémateux est une maladie parfois grave dont le diagnostic et la prise en charge font appel à un grand nombre de spécialités médicales : dermatologie, rhumatologie, médecine interne, néphrologie, hématologie, pédiatrie, biologie médicale, mais aussi parfois pneumologie, cardiologie, gastro-entérologie... Ce livre didactique, organisé sous la forme de mises au point et d'interrogations que le professionnel de santé est amené à se poser, propose : - un ancrage diagnostique et thérapeutique par des mises au point, dans la première partie, offrant un rappel de la physiopathologie du lupus érythémateux, de ses manifestations cliniques et biologiques et de son traitement ; - un approfondissement des différentes manifestations, des situations particulières et des complications que peut présenter le patient lupique : lupus chez l'enfant, grossesse et lupus, risque infectieux, ostéonécrose, ischémie cutanée, douleurs abdominales, etc. ; - une évaluation des multiples traitements, chaque symptôme nécessitant une cure spécifique. Les syndromes plus rares associés au lupus, comme le syndrome d'Evans ou encore le syndrome d'activation macrophagique par exemple, sont ainsi abordés spécifiquement, afin de déterminer le remède le plus adapté. Cet ouvrage exhaustif, illustré par de nombreux tableaux et figures, éclaire une maladie complexe et polymorphe. Il guidera les nombreux praticiens pour lesquels le lupus érythémateux est un enjeu majeur de diagnostic, véritable cas d'école de diagnostic différentiel. Il apportera une aide considérable dans la prise en charge thérapeutique en abordant concrètement les nombreuses situations cliniques auxquelles les malades lupiques sont exposés.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe